Langzeitbehandlung mit Steroiden: Risiko für schwere Infekte

  • k -- George MD, Baker JF, Winthrop K et al. Risk for serious infection with low-dose glucocorticoids in patients with rheumatoid arthritis: a cohort study. Ann Intern Med. 2020 (Dec 1);173:870-78. [Link]
  • Zusammengefasst von: Felix Schürch
  • Kommentiert von: Felix Schürch
  • infomed screen Jahrgang 25 (2021)
    Datum der Ausgabe: Januar 2021
Ist das Risiko für einen Infekt bei einer Langzeitbehandlung mit niedrig dosierten Steroiden erhöht? Diese Frage wurde anhand von fast 250'000 Therapieverläufen bei rheumatoider Arthritis untersucht, bei denen während mindestens drei Monaten Prednison, Prednisolon oder Methylprednisolon zum Einsatz kam – immer zusätzlich zu einer bereits etablierten Basismedikation (z.B. mit einem Biologikum oder mit Methotrexat). Den Forschenden standen die Angaben aus umfangreichen Datenpools von zwei US-amerikanischen Versicherungsgesellschaften

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

Artikel mit Kreditkarte kaufen und sofort lesen!

Alternativ können Sie auch mit Paypal bezahlen:

infomed-screen 25 -- No. 1
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG
Langzeitbehandlung mit Steroiden: Risiko für schwere Infekte (Januar 2021)