infomed-screen

Blasenkarzinom: Chemotherapie verlängert Überleben

m -- Vale C. Neoadjuvant chemotherapy in invasive bladder cancer: a systematic review and meta-analysis. Lancet 2003 (7. Juni); 361: 1927-34 [Link]
infomed screen Jahrgang 7 (2003) , Nummer 9
Datum der Ausgabe: September 2003

Als neoadjuvante Chemotherapien werden Behandlungen bezeichnet, die vor einer lokalen Therapie eines Malignoms (Chirurgie oder Bestrahlung) durchgeführt werden. Beim invasiven Blasenkarzinom blieb die Wirksamkeit von neoadjuvanten Chemotherapien trotz mehrerer randomisierter Studien umstritten. In dieser Metaanalyse wurden 10 Studien mit insgesamt 2'688 Behandelten zusammengefasst. Dabei fand sich eine signifikante Verbesserung der 5-JahresÜberlebensrate nach Kombinationstherapien, die ein Platinpräparat beinhalteten (50% gegenüber 45%). Kein Nutzen fand sich hingegen für Platin-Monotherapien. Die Ergebnisse der Metaanalyse sprechen für einen Einsatz von Platinhaltigen Kombinationstherapien vor Operation eines invasiven Blasenkarzinoms.

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 7 -- No. 9
Infomed Home | infomed-screen Index
Blasenkarzinom: Chemotherapie verlängert Überleben (September 2003)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart