infomed-screen

Apotheker intervenieren vergebens

r -- Sellors J, Kaczorowski J, Sellors C et al. A randomized controlled trial of a pharmacist consultation program for family physicians and their elderly patients. CMAJ 2003 (8. Juli); 169: 17-22 [Link]
infomed screen Jahrgang 7 (2003) , Nummer 10
Datum der Ausgabe: Oktober 2003

In einigen Studien konnte die Verschreibungspraxis der Hausärztinnen und -ärzte vorteilhaft beeinflusst werden, wenn diese seitens der Apotheke von speziell geschulten Fachleuten beraten wurden. In der vorliegenden kanadischen Studie wurde eine einmalige Beratung dieser Art in Bezug auf etwa 400 ältere Kranke mit mindestens 5 Medikamenten untersucht. Die Zusammenarbeit klappte gut, die beratenen Ärztinnen und Ärzte akzeptierten die gemachten Vorschläge meistens und versuchten diese auch umzusetzen. Trotzdem fanden sich keine signifikanten Unterschiede bezüglich Anzahl und Kosten der Medikamente oder bezüglich Gesundheit und Lebensqualität der Behandelten im Vergleich mit einer Kontrollgruppe, die nicht beraten worden war.

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 7 -- No. 10
Infomed Home | infomed-screen Index
Apotheker intervenieren vergebens (Oktober 2003)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart