infomed-screen

Schmerzen noch viele Jahre nach einer Brustkrebsoperation häufig

k -- Mejdahl MK, Andersen KG, Gärtner R et al. Persistent pain and sensory disturbances after treatment for breast cancer: six year nationwide follow-up study. BMJ 2013 (11. April); 346: f1865 [Link]
Zusammengefasst von:
infomed screen Jahrgang 17 (2013) , Nummer 4
Datum der Ausgabe: August 2013

Von allen in den Jahren 2005 und 2006 in Dänemark wegen eines Mamma­karzinoms operierten Frauen waren 2'828 für diese Studie geeignet und wurden 2008 und 2012 mit einem spezifischen Fragebogen nach Schmerzen oder Sensibilitätsstörungen im Bereich der operierten Brust, der homolateralen Axilla oder des homolateralen Arms befragt (Rücklauf der Fragebogen 89%). Im 2008 berichteten 45% und im 2012 noch immer 37% (903 Frauen) über persistierende Schmerzen. Besonders hervorzuheben ist, dass 15% aller Frauen, die bei der ersten Befragung keine Schmerzen angegeben hatten, bei der zweiten Befragung im 2012 über Schmerzen berichteten. Nach einer axillären Lymphknotenausräumung waren postoperative Schmerzen signifikant häufiger als nach einer Biopsie des Sentinellymphknotens. Frauen unter 49 Jahren litten signifikant häufiger unter Schmerzen als ältere.

Telegramm von Niklaus Löffel

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 17 -- No. 4
Infomed Home | infomed-screen Index
Schmerzen noch viele Jahre nach einer Brustkrebsoperation häufig (August 2013)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart