infomed-screen

Überwachungsintervalle von kleinen Bauch­aorten­aneurysmen

m -- The RESCAN Collaborators. Surveillance intervals for small abdominal aortic aneurysms: a meta-analysis. JAMA 2013 (27.Februar); 309: 806-13 [Link]
Zusammengefasst von:
infomed screen Jahrgang 17 (2013) , Nummer 3
Datum der Ausgabe: Juni 2013

Für Personen mit einem abdominalen Aortenaneurysma (AAA) mit einem Durchmesser unter 5,5 cm ist die Mortalität einer Wahloperation grösser als das Rupturrisiko. In dieser Meta-Analyse von 15‘471 individuellen Datensätzen aus 18 Studien konnte nachgewiesen werden, dass für eine Zunahme des Durchmessers des AAA um 0,5 cm die Wachstumsrate des AAA 0,59 mm/Jahr betrug und das Rupturrisiko um einen Faktor von 1,91 zunahm. Damit das Rupturrisiko kleiner als 1% ist, muss ein AAA mit einem Durchmesser von 3,0 cm alle 8,5 Jahre und ein AAA mit einem Durchmesser von 5,0 cm alle 17 Monate ultrasonosonografisch kontrolliert werden. Basierend auf diesen Ergebnissen, empfehlen die Studienverantwortlichen ein Untersuchungsintervall von drei Jahren für AAA mit Durchmesser 3,0 bis 3,9 cm, von zwei Jahren für AAA mit Durchmesser 4,0 bis 4,4 cm und von einem Jahr für AAA mit Durchmesser 4,5 bis 5,4 cm.

Telegramm von Niklaus Löffel

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 17 -- No. 3
Infomed Home | infomed-screen Index
Überwachungsintervalle von kleinen Bauch­aorten­aneurysmen (Juni 2013)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart