bad drug news

Oktober 2004

Cisaprid (Prepulsid®) verschwindet auch in der Schweiz definitiv

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 29. Oktober 2004

Cisaprid, das zu lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen ("Torsades de pointes") führen kann, ist zum Beispiel in den USA oder in Grossbritannien schon vor rund vier Jahren vom Markt genommen worden. Auf Ende 2004 wird dieser Schritt nun auch in der Schweiz vollzogen, und Cisaprid wird nur noch für Ausnahmefälle über eine Sonderbewilligung verschrieben werden können.

Swissmedic-Journal mit einer entsprechenden kurzen Notiz (auf Seite 750 des Dokumentes): http://cisaprid-ch.notlong.com

Frühere BDN-Texte zu diesem Thema:
http://www.infomed.org/bdn.php?bdnid=293
http://www.infomed.org/bdn.php?bdnid=288

 

Kortikosteroide nach Schädel-Hirn-Trauma erhöhen Mortalität

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 15. Oktober 2004

Eine grosse Doppelblindstudie kommt zum Schluss, dass der routinemässige Einsatz von Kortikosteroiden nach Schädel-Hirn-Trauma nicht mehr gerechtfertigt ist. Über 10'000 Personen mit Schädel-Hirn-Trauma hatte man innerhalb der ersten 8 Stunden nach dem Unfall während 48 Stunden entweder Methylprednisolon (Solu Medrol®) oder Placebo infundiert. Die Gesamtmortalität nach 2 Wochen betrug in der Steroid-Gruppe 21%, in der Placebo-Gruppe 18%. In einer früher publizierten Metaanalyse hatte sich gezeigt, dass das Sterberisiko unter Steroiden im Vergleich zu Placebo 0,96 beträgt; aktualisert man jene Metaanalyse mit den Daten der vorliegenden Studie, kehrt sich das Ergebnis und ergibt nun einen Wert von 1,12.

Abstract der Studie aus der Zeitschrift "Lancet":
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi?cmd=Retrieve&db=pubmed&dopt=Abstract&list_uids=15474134

Abstract der erwähnten Metaanalyse:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/query.fcgi?cmd=Retrieve&db=pubmed&dopt=Abstract&list_uids=10796701

 

Infliximab (Remicade®): Packungsbeilage mit neuen Nebenwirkungen aktualisiert

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 8. Oktober 2004

In den USA sind kürzlich in der Packungsbeilage von Infliximab, einem bei rheumatoider Arthritis und Morbus Crohn verwendeten TNF-alpha-Blocker, neue Warnhinweise hinzugefügt worden. Einerseits handelt es sich um den Hinweis, dass unter Infliximab Zytopenien mit zum Teil tödlichem Ausgang vorgekommen sind (Leukopenie, Thrombopenie, Panzytopenie). Andererseits werden Perikardergüsse und seltene Fälle von systemischer Vaskulitis mit ZNS-Befall erwähnt.

Aktualisierte amerikanische Packungsbeilage sowie Mitteilung der Herstellerfirma:
http://www.fda.gov/medwatch/SAFETY/2004/remicade_PI.pdf
http://www.fda.gov/medwatch/SAFETY/2004/remicade_hcpletter_final.pdf

"pharma-kritik"-Nummern, die sich mit Infliximab befassen (nur mit Abonnement/Passwort zugänglich):
http://www.infomed.org/pharma-kritik/pk03a-02.html
http://www.infomed.org/pharma-kritik/pk14a-02.html
http://www.infomed.org/pharma-kritik/abo/pk17a-03.html

Frühere BDN-Texte Infliximab:
http://www.infomed.org/bad-drug-news/bdn52.html
http://www.infomed.org/bad-drug-news/bdn59.html

 

Rofecoxib (Vioxx®) wird wegen kardiovaskulärer Nebenwirkungen zurückgezogen

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 1. Oktober 2004

Die Herstellerfirma von Rofecoxib hat angekündigt, dass sie diesen COX-2-Hemmer weltweit zurückziehen will. Der Entscheid basiert auf Ergebnissen einer placebokontrollierten Langzeitstudie, bei der man untersucht hatte, ob Rofecoxib in einer Dosis von 25 mg/Tag das Wiederauftreten von Kolonpolypen zu verhüten hilft. Die Studie wurde vorzeitig gestoppt, nachdem sich nach einer Behandlungsdauer von 18 Monaten in der Rofecoxib-Gruppe ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle und Thrombosen ergeben hatte.
Ob das Problem bei den anderen COX-2-Hemmern, die auf dem Markt sind, auch besteht, lässt sich mangels Daten momentan nicht beantworten.

Informationen zum Rofecoxib-Rückzug auf den Internet-Seiten von Swissmedic und der FDA:
http://www.swissmedic.ch/cgi/news/index.asp?sitetype=laien&news_id=4208
http://www.fda.gov/medwatch/SAFETY/2004/safety04.htm#vioxx

Aktuelles "pharma-kritik"-Editorial zu den COX-2-Hemmern (nur mit Abonnement/Passwort zugänglich):
http://www.infomed.org/pharma-kritik/abo/pk01b-04.html

 
Oktober 2004
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang