Brimonidin-Gel (Mirvaso®) und Verschlechterung der Rosazea-Symptome

  • Verfasst von: Urspeter Masche
  • Datum: 8. November 2016

Die Erfahrungen mit Brimonidin, das zur Lokalbehandlung der Rosazea verwendet werden kann, haben gezeigt, dass es ungefähr bei jeder sechsten Person eine Verschlechterung der Symptome hervorruft (Zunahme des Erythems u.a.); dazu gehören auch Rebound-Effekte, die sich 8 bis 12 Stunden nach dem Auftragen des Gels manifestieren. Es wird deshalb empfohlen, die Therapie mit einer geringen Gel-Menge zu starten, die dann abhängig von erwünschter Wirkung und Verträglichkeit angepasst wird. Die Maximal-Tagesdosis beträgt 1 g, was fünf erbsengrossen Gel-Portionen entspricht.

Mitteilung der britischen Arzneimittelbehörde: Brimonidine gel (Mirvaso®): risk of exacerbation of rosacea

«pharma-kritik»-Text (nur mit Abonnement/Passwort zugänglich): Therapie der Rosazea

News: Brimonidin-Gel (Mirvaso®) und Verschlechterung der Rosazea-Symptome (8. November 2016)
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG