Viskosupplementation bei Kniearthrose: Nutzen bleibt zweifelhaft

  • Verfasst von: Urspeter Masche
  • Datum: 29. September 2022

Schon vor zehn Jahren kam eine Metaanalyse zum Schluss, dass eine Viskosupplementation mit Hyaluronsäure und -Derivaten bei Kniearthrose keinen nennenswerten Nutzen verspricht (Hyaluronsäure intraartikulär: nützt wenig, schadet oft). Nun ist eine mit neueren Studien ergänzte Metaanalyse erschienen, die den damaligen Befund bestätigt. Zwar lässt sich mit der Viskosupplementation rein statistisch eine minimal bessere Schmerzlinderung erzielen als mit Placebo, doch klinisch relevant ist der Unterschied nicht. Auch die Gelenksfunktion lässt sich mit der Viskosupplementation nicht verbessern. Indessen zeigte sich, dass eine Viskosupplementation im Vergleich zu Placebo häufiger zu ernsthaften Nebenwirkungen (Hospitalisierungen, ausgeprägte oder bleibende Behinderungen u.a.) geführt hatte.

Volltext der Metaanalyse aus dem BMJ: Viscosupplementation for knee osteoarthritis: systematic review and meta-analysis

News: Viskosupplementation bei Kniearthrose: Nutzen bleibt zweifelhaft (29. September 2022)
Copyright © 2022 Infomed-Verlags-AG