Sofosbuvir und schwere Hautnebenwirkungen

  • Verfasst von: Urspeter Masche
  • Datum: 2. März 2021

Eine Analyse der kanadischen Arzneimittelbehörde kommt zum Schluss, dass Sofosbuvir – eine antivirale Substanz zur Behandlung der Hepatitis C und enthalten in Sovaldi® sowie in mehreren Kombinationspräparaten – in seltenen Fällen ein Stevens-Johnson-Syndrom hervorrufen könne. Ein Zusammenhang mit anderen schweren Hautreaktionen (toxische epidermale Nekrolyse, Erythema multiforme oder bullöse Dermatitis) sei dagegen mit den vorhanden Daten nicht nachzuweisen.

Mitteilung der kanadischen Arzneimittelbehörde: Sofosbuvir-containing products – Assessing the Potential Risk of Severe Cutaneous Adverse Reactions

News: Sofosbuvir und schwere Hautnebenwirkungen (2. März 2021)
Copyright © 2021 Infomed-Verlags-AG