Endlich verfügbar! Unser beliebter Medikamentenführer "100 wichtige Medikamente" ist nun in einer neuen Ausgabe erhältlich. Bestellen Sie hier dieses wichtige Hilfsmittel für die tägliche Praxis.

Bestellen!

 bad drug news

Akute Urtikaria: Steroide sind unnütz oder gar nachteilig

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 18. Mai 2020

In einer Doppelblindstudie wurden 75 Personen, die wegen einer akuten, starken Juckreiz verursachenden Urtikaria die Notfallstation aufgesucht hatten, auf drei Gruppen verteilt. Die erste Gruppe erhielt einmalig das Antihistaminikum Chlorphenamin (10 mg intravenös) plus Dexamethason (5 mg intravenös); danach wurden für 7 Tage Cetirizin-Tabletten verordnet (10 mg/Tag, Zyrtec® u.a.). Die zweite Gruppe bekam die gleichen Medikamente, zusätzlich verschrieb man für 5 Tage Prednisolon-Tabletten (0,5 mg/kg/Tag). In der dritten Gruppe wurde lediglich das intravenöse Chlorphenamin und das orale Cetirizin verabreicht. In allen drei Gruppen nahm der Juckreiz gleich schnell ab, also unabhängig von der Dexamethason-Injektion. Daneben zeigte sich, dass in der Gruppe, die Prednisolon-Tabletten bekommen hatte, signifikant mehr der Behandelten nach 7 Tagen noch Quaddeln und Juckreiz aufwiesen als in den beiden anderen Gruppen.

Kurzform der Studie aus dem «American Journal of Emergency Medicine»: A randomized controlled trial of adding intravenous corticosteroids to H1 antihistamines in patients with acute urticaria

«pharma-kritik»-Text (nur mit Abonnement/Passwort zugänglich): Urtikaria

 
Akute Urtikaria: Steroide sind unnütz oder gar nachteilig (18. Mai 2020)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang