infomed-screen

Tocilizumab und Steroide bei rheumatoider Arthritis

r -- Burmester GR, Buttgereit F, Bernasconi C et al. Continuing versus tapering glucocorticoids after achievement of low disease activity or remission in rheumatoid arthritis (SEMIRA): a double-blind, multicentre, randomised controlled trial. Lancet. 2020 Jul 25;396(10246):267-76. [Link]
Zusammengefasst von: Bettina Wortmann
Kommentiert von: Ivo Büchler
infomed screen Jahrgang 24 (2020)
Datum der Ausgabe: November 2020
Die Basismedikation einer rheumatoiden Arthritis wird meist durch Glukokortikoide ergänzt; eine längerfristige Gabe von Steroiden führt aber zu zahlreichen Nebenwirkungen. In der randomisierten Multizenterstudie «Steroid EliMination In Rheumatoid Arthritis» (SEMIRA) wurde nach Erreichen einer niedrigen Krankheitsaktivität unter Tocilizumab allein oder in Kombination mit einer Basistherapie das Beibehalten mit dem Ausschleichen der Steroide verglichen. In die Studie aufgenommen wurden 259 Betroffene (77% Frauen, 23% Männer), deren Rheumaaktivität gemäss DAS28-Score einen niedrigen Aktivitätsgrad aufwies. 128 Personen erhielten

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart