infomed-screen

Infektnachweis für SARS-CoV-2 mit PCR zu oft falsch negativ

a -- Kucirka LM, Lauer SA, Laeyendecker O et al. Variation in false-negative rate of reverse transcriptase polymerase chain reaction-based SARS-CoV-2 tests by time since exposure. Ann Intern Med. 2020 May 13;M20-1495 (online ahead of print). [Link]
Zusammengefasst von: Renato L. Galeazzi
infomed screen Jahrgang 24 (2020)
Datum der Ausgabe: Juni 2020
Laien nehmen oft an, dass ein positiver SARS-CoV-2-PCR-Test eine Infektion bestätigt und ein negativer sie ausschliesst. Ersteres wird auch von Fachleuten angenommen (Spezifität = 100%, keine falsch positiven Tests), aber die zweite Annahme ist sicher falsch. Jedoch waren genaue Angaben über die Rate der falsch negativen Tests (1 – Sensitivität) und den zeitlichen Verlauf dieser Rate vor und nach Ausbruch der Krankheit (erste Symptome) bisher nicht erhältlich. In der vorliegenden Studie wurde die «falsch-negativ»-Rate über

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart