infomed-screen

Hydroxychloroquin oder Chloroquin bei COVID-19: eine umstrittene Studie

a -- Mehra MR, Desai SS, Ruschitzka F, Patel AN. Hydroxychloroquine or chloroquine with or without a macrolide for treatment of COVID-19: a multinational registry analysis. Lancet. 2020; May 22. [Epub ahead of print] [Link]
Zusammengefasst von: Natalie Marty
infomed screen Jahrgang 24 (2020)
Datum der Ausgabe: Juni 2020
Hydroxychloroquin oder Chloroquin werden vielfach bei COVID-19-Kranken eingesetzt, obwohl es noch keine klare Evidenz für ihren Nutzen gibt und ihr Sicherheitsprofil bei dieser Indikation noch nicht bekannt ist. In der hier vorgestellten Analyse wurden Daten aus Publikationen, Preprints und Websites von Organisationen wie der WHO zusammengetragen; Informationen über 96’032 Personen aus sechs Kontinenten konnten so ausgewertet werden. Verglichen wurden vier Behandlungsgruppen: Chloroquin allein, Chloroquin mit einem Makrolid-Antibiotikum, Hydroxychloroquin allein sowie Hydroxychloroquin mit einem Makrolid.

Sie sind nicht eingeloggt.

Dieser Artikel ist passwortgeschützt und kann nur von infomed-screen-AbonnentInnen gelesen werden.
Sie haben folgende Mögklichkeiten:

med111.com

infomed-screen abonnieren

Login

Passwort anfordern

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart