infomed-screen

Medizinische Notfälle während eines Flugs

a -- Peterson DC, Martin-Gill C, Guyette FX et al. Outcomes of medical emergencies on commercial airline flights. N Engl J Med 2013 (30. Mai); 368: 2075-83. [Link]
Zusammengefasst von:
infomed screen Jahrgang 17 (2013) , Nummer 5
Datum der Ausgabe: Oktober 2013

Von total 11'920 medizinischen Notfällen, die innerhalb von knapp vier Jahren während eines Flugs auftraten (ein Notfall pro 604 Flüge) und zu Rücksprachen mit einem medizinischen Call Center führten, handelte es sich am häufigsten um eine Präsynkope oder Synkope (37%), um respiratorische Symptome (12%) oder um Nausea und Erbrechen (10%). In 48% aller Fälle leistete ein mitfliegender Arzt medizinische Hilfe und in 7% musste der Flug umgeleitet werden. 26% wurden nach der Landung in eine Notfallstation überführt, 9% wurden stationär aufgenommen und 0,3% starben. Aufgrund dieser Ergebnisse und einer Schätzung, dass jährlich rund 44'000 Notfälle während eines Flugs auftreten, muss man als Arzt damit rechnen, bei einem Notfall beigezogen zu werden. Viele Fluggesellschaften stellen dazu differenzierte Hilfsmittel und eine konsiliarische Rücksprache mit Spezialisten am Boden zur Verfügung. Zudem verläuft eine Mehrheit der Notfälle selbstlimitierend und führt nicht zu einer Änderung der Flugroute.

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 17 -- No. 5
Infomed Home | infomed-screen Index
Medizinische Notfälle während eines Flugs (Oktober 2013)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart