infomed-screen

Asymptomatisches Vorhofflimmern nach Katheterablation häufiger

a -- Verma A, Champagne J, Sapp J et al. Discerning the incidence of symptomatic and asymptomatic episodes of atrial fibrillation before and after catheter ablation (DISCERN AF): a prospective multicenter study. JAMA Intern Med 2013 (28. Ja­nuar); 173: [Link]
Zusammengefasst von:
infomed screen Jahrgang 17 (2013) , Nummer 3
Datum der Ausgabe: Juni 2013

In dieser Multizenterstudie aus Kanada und Grossbritannien wurden bei 50 Personen mit symptomatischem Vorhofflimmern (VHF) mit einem implantierten kardialen Monitor drei Monate vor einer Katheterablation (KA) und anschliessend während 18 Monaten alle drei Monate alle supraventrikulären Arrhythmien registriert. Nach der KA wurde die mittlere tägliche Dauer des VHF pro Person signifikant von 2,0 auf 0,3 Stunden reduziert. Das Verhältnis von asymptomatischem zu symptomatischem VHF nahm nach der KA von 1,1 auf 3,7 zu. 56% aller Episoden von VHF waren asymptomatisch. Nach der KA hatten 29 Behandelte (56%) subjektiv kein VHF, bei sechs von ihnen (12%) wurde dennoch im Monitoring ein VHF nachgewiesen. 

Da nach der KA vor allem das asymptomatische VHF zunimmt und deshalb trotz fehlender Symptome ein erhöhtes Schlaganfallrisiko besteht, sollte nach dem Eingriff die antithrombotische Behandlung fortgesetzt werden.

Telegramm von Niklaus Löffel

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 17 -- No. 3
Infomed Home | infomed-screen Index
Asymptomatisches Vorhofflimmern nach Katheterablation häufiger (Juni 2013)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart