infomed-screen

Plättchenhemmung bei Status lacunaris: weniger ist mehr

r -- The SPI3 Investigators: Effects of clopidrogel added to aspirin in patients with recent lacunar strokes. N Engl J Med. 2012 (30.August); 367: 817-25 [Link]
infomed screen Jahrgang 16 (2012) , Nummer 6
Datum der Ausgabe: Dezember 2012

Acetylsalicylsäure (ASS; Aspirin® u.a.) ist für die Sekundärprävention subkortikaler zerebraler Mikroinfarkte («Status lacunaris»), welche sich klinisch in kognitiven Defiziten äussern, etabliert. Eine Kombination von ASS und Clopidrogel (Plavix® u.a.) zeigte in der Sekundärprävention nach zerebrovaskulären Insulten keinen Vorteil, führte aber zu mehr lebensbedrohlichen Blutungen. Das hat die Studienverantwortlichen aber nicht daran gehindert, in dieser randomisierten Studie ASS kombiniert mit Placebo bzw. Clopidrogel in der Sekundärprävention bei Status lacunaris miteinander zu vergleichen. Nach einer durchschnittlichen Beobachtungszeit von 3,4 Jahren war das Schlaganfall-Risiko unter der Kombinationsbehandlung nicht kleiner, das Risiko für grössere Blutungen war dagegen fast doppelt so gross. Deshalb und wegen einer erhöhten Gesamtmortalität wurde die Studie vorzeitig beendet!

Telegramm von Niklaus Löffel

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 16 -- No. 6
Infomed Home | infomed-screen Index
Plättchenhemmung bei Status lacunaris: weniger ist mehr (Dezember 2012)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart