infomed-screen

Antihypertensiva abends einnehmen?

r -- Hermida RC, Ayala DE, Mojón A et al. Bedtime dosing of antihypertensive medications reduces cardiovascular risk in CKD. J Am Soc Nephrol 2011 (Dezember); 22: 2313-21 [Link]
Zusammengefasst von: Peter Ritzmann
infomed screen Jahrgang 16 (2012) , Nummer 5
Datum der Ausgabe: Oktober 2012

Es gibt kaum Studien, in denen der Einfluss der tageszeitlichen Einnahme von Antihypertensiva auf klinische Enpunkte untersucht wurde. In dieser offen geführten randomisierten Studie bei gut 600 Nierenkranken schien die abendliche Einnahme von mindestens einem der verordneten Antihypertensiva mit einem niedrigeren Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse assoziiert zu sein, als wenn alle Antihypertensiva morgens eingenommen wurden. Natürlich darf ein solches Studienresultat nicht einfach so auf alle Hypertoniebehandelten übertragen werden. Aber es ist ein doch Argument dafür, die Einnahme von mehreren Antihypertensiva auf verschiedene Tageszeiten zu verteilen; etwas was viele Betroffene sowieso intuitiv vorziehen.

Telegramm von Peter Ritzmann

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 16 -- No. 5
Infomed Home | infomed-screen Index
Antihypertensiva abends einnehmen? (Oktober 2012)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart