infomed-screen

Kardiovaskuläre Ereignisse unter eiweissreicher Diät häufiger

-- Lagiou P, Sandin S, Lof M et al. Low carbohydrate-high protein diet and incidence of cardiovascular diseases in Swedish women: prospective cohort study. BMJ 2012 (26. Juni); 344: e4026 [Link]
Zusammengefasst von: Anne Witschi
infomed screen Jahrgang 16 (2012) , Nummer 5
Datum der Ausgabe: Oktober 2012

Übergewicht nimmt weltweit zu, Massnahmen zur Gewichtskontrolle, wie erhöhte körperliche Aktivität und Diäten sind deswegen gefragt. Eine sehr populäre Diät ist die kohlenhydratarme und eiweissreiche Diät. Die Diät wirkt sich positiv auf das Körpergewicht aus, könnte aber die Häufigkeit kardiovaskulärer Erkrankungen erhöhen. Die vorliegende Studie ist dieser Frage nachgegangen. 43'396 Frauen aus der «Swedish Women’s Lifestyle and Health Cohort», die bei Studienbeginn 30- bis 49-jährig gewesen waren, wurden mittels Fragebogen über ihr Essverhalten und ihren Lebensstil befragt. Ihre tägliche Energiezufuhr wurde anhand eines Scores gemessen, der speziell die Einnahme von Kohlenhydraten und von Eiweiss  erfasst. Der Score basierte auf der Annahme, dass jede Reduktion von Kohlenhydraten mit einer Einnahme grösserer Mengen Eiweiss einhergeht. 

Die Resultate der Studie bestätigten diese Annahme. Vermehrte Eiweisseinnahme ging zudem mit einer höheren Einnahme gesättigter Fettsäuren einher. Insgesamt wurden über gut 15 Jahre 1'270 kardiovaskuläre Ereignisse beobachtet. Herzinfarkte und zerebrovaskuläre Insulte kamen bei Frauen mit einem hohen Eiweisskonsum deutlich häufiger vor als bei Frauen, die wenig Eiweiss, jedoch mehr Kohlenhydrate zu sich genommen hatten. Das Studienergebnis blieb auch dann unverändert, wenn beeinflussende Faktoren wie Rauchen, körperliche Aktivität oder Bildungsstand berücksichtigt wurden. Ob die Eiweisse tierischer oder pflanzlicher Herkunft waren, machte, im Gegensatz zu anderen Studien, keinen wesentlichen Unterschied. Die täglich eingenommene Eiweissmenge in dieser Studie war auch in der Gruppe mit dem höchsten Eiweisskonsum noch geringer als die Menge, die in Diäten empfohlen wird. 

Das erhöhte kardiovaskuläre Risiko ist möglicherweise nicht allein durch die vermehrte Einnahme von Eiweissen bedingt, sondern auch durch eine vermehrte Zufuhr von versteckten Fetten, zum Beispiel in Würsten. Leider gibt die Studie darüber keine Auskunft. Was vordergründig als gesund erscheinen mag, ist es also nicht immer. Es ist deshalb von Vorteil, wenn man sich vor Beginn einer Diät mit unausgewogener Ernährung von einer Fachperson beraten lässt.
 
Zusammengefasst von Anne Witschi

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 16 -- No. 5
Infomed Home | infomed-screen Index
Kardiovaskuläre Ereignisse unter eiweissreicher Diät häufiger (Oktober 2012)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart