infomed-screen

Tiefe Venenthrombosen trotz Prophylaxe

m -- Januel JM, Chen G, Ruffieux C et al. Symptomatic in-hospital deep vein thrombosis and pulmonary embolism following hip and knee arthroplasty among patients receiving recommended prophylaxis: a systematic review. JAMA 2012 (18. Januar); 307: 294-303 [Link]
Zusammengefasst von:
infomed screen Jahrgang 16 (2012) , Nummer 3
Datum der Ausgabe: Juni 2012

Da nach Knie- oder Hüftgelenksersatz häufig symptomatische thromboembolische Ereignisse auftreten, gehört bei diesen Eingriffen die perioperative Thromboseprophylaxe zum Standard. Doch wie häufig treten solche Ereignisse trotz adäquater Prophylaxe auf? Gemäss dieser Meta-Analyse erleidet rund eine von 100 Personen nach Knieprothese, und rund eine von 200 Personen nach Hüftprothese trotz korrekter Prophylaxe noch vor Spitalaustritt eine symptomatische tiefe Venenthrombose oder Lungenembolie. Was hier mit dem Ziel, Vergleichszahlen für Qualitätsmessungen zu definieren, errechnet wurde, erinnert uns klinisch tätige Ärztinnen und Ärzten wieder einmal daran: Bei typischen Beschwerden muss trotz korrekter Prophylaxe das Vorliegen einer Thrombose oder Embolie in Betracht gezogen werden!

Telegramm von Alexandra Röllin

 

Standpunkte und Meinungen

Es gibt zu diesem Artikel keine Leserkommentare.
infomed-screen 16 -- No. 3
Infomed Home | infomed-screen Index
Tiefe Venenthrombosen trotz Prophylaxe (Juni 2012)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

med111.com

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

infomed-screen Links
infomed-screen abonnemente
aktueller infomed-screen jahrgang
aktueller pharma-kritik jahrgang
Was bedeuten die Symbole?
rRandomisiert-kontrollierte Studie
kKohortenstudie
fFall-Kontroll-Studie
mMeta-Analyse oder systematische Übersicht
aAndere Studienart