bad drug news

November 2017

Kein prophylaktischer Nutzen von ACE-Hemmer und Statin bei juvenilem Typ-1-Diabetes

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 7. November 2017

443 Kinder im Alter von 10 bis 16 Jahren, die an einem Typ-1-Diabetes litten und deren Albumin/Kreatinin-Quotient sich im oberen Normdrittel bewegte, wurden in einer Doppelblindstudie auf vier Gruppen verteilt: die erste erhielt den ACE-Hemmer Quinapril (Accupro®, 5 bis 10 mg/Tag), die zweite den Lipidsenker Atorvastatin (Sortis® u.a., 10 mg/Tag), die dritte die Kombination der beiden Medikamente und die vierte Placebo. Nach einer mittleren Beobachtungszeit von 2,6 Jahren (Median) konnte weder für den ACE-Hemmer noch für das Statin oder die Kombination eine signifikante Beeinflussung des Albumin/Kreatinin-Quotienten festgestellt werden (was man als primären Endpunkt festgelegt hatte).

Kurzform der Studie aus dem«New England Journal of Medicine»: ACE Inhibitors and Statins in Adolescents with Type 1 Diabetes

 

Protonenpumpenhemmer und Chromogranin A

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 13. November 2017

Chromogranin A ist ein Tumormarker, der bei neuroendokrinen Tumoren und beim Phäochromozytom vermehrt gebildet wird. Unter einer Behandlung mit Protonenpumpenhemmern kann sich wegen der verminderten Magensäureproduktion ein Chromgranin-A-Wert ergeben, der fälschlicherweise erhöht ist. Deshalb sollte eine Behandlung mit Protonenpumpenhemmern zwei Wochen vor einer geplanten Chromogranin-A-Messung pausiert werden.

Mitteilung von «Health Canada»: Proton Pump Inhibitors: Interference with laboratory test

Studie aus dem «British Journal of Cancer»: Discontinuation of proton pump inhibitors during assessment of chromogranin A levels in patients with neuroendocrine tumours

 

Bevacizumab (Avastin®) ohne Zusatznutzen beim Glioblastom

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 16. November 2017

437 Patienten und Patientinnen mit einem Glioblastom, die nach einer Standard-Erstbehandlung, bestehend aus Operation, Bestrahlung und adjuvantem Temozolomid (Temodal® u.a.), einen Rückfall erlitten hatten, wurden auf zwei Gruppen verteilt: Die erste Gruppe behandelte man mit der Kombination Lomustin (CCNU) plus Bevacizumab, die zweite mit Lomustin allein. Zwar ergab sich mit der Kombination eine längere progressionsfreie Überlebenszeit als mit der Lomustin-Monotherapie (4,2 gegenüber 1,5 Monate [Medianwerte]); bezüglich Gesamtüberleben unterschieden sich die beiden Gruppen aber nicht signifikant.

Kurzform der Studie aus dem «New England Journal of Medicine»: Lomustine and Bevacizumab in Progressive Glioblastoma

 

Vermehrte Todesfälle unter Febuxostat (Adenuric®)

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 16. November 2017

Bei der Einführung des Gichtmittels Febuxostat gab es Hinweise, dass dieses Medikament zu vermehrten kardiovaskulären Ereignissen führt. Die FDA hat deshalb eine «Safety»-Studie angeordnet, deren vorläufige Ergebnisse nun vorliegen. Demnach scheint sich zu bestätigen, dass unter Febuxostat eine höhere kardiale und gesamte Mortalität zu erwarten ist als unter Allopurinol (Zyloric® u.a.), das als Vergleichssubstanz diente.

FDA-Mitteilung: FDA to evaluate increased risk of heart-related death and death from all causes with the gout medicine febuxostat

«pharma-kritik»-Text (nur mit Abonnement/Passwort zugänglich): Febuxostat

 

Sexuelle Störungen bei Isotretinoin (Roaccutan® u.a.)

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 27. November 2017

Einer Warnung der britischen Arzneimittelbehörde zufolge kann eine orale Behandlung mit Isotretinoin, indiziert bei schwerer Akne, vereinzelt zu sexuellen Störungen führen. Beschrieben sind vor allem Fälle von erektiler Dysfunktion und verminderter Libido – möglicherweise dadurch verursacht, dass Isotretinoin den Testosteronspiegel senkt.

Mitteilung der britischen Arzneimittelbehörde: Isotretinoin: rare reports of erectile dysfunction and decreased libido

 
November 2017
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang