Endlich verfügbar! Unser beliebter Medikamentenführer "100 wichtige Medikamente" ist nun in einer neuen Ausgabe erhältlich. Bestellen Sie hier dieses wichtige Hilfsmittel für die tägliche Praxis.

Bestellen!

 bad drug news

Februar 2009

Verwendung von Hustenmitteln bei Kindern wird in Kanada stark eingeschränkt

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 20. Februar 2009

(UPM) In Zukunft sollen in Kanada alle gängigen, rezeptfreien Hustenmittel den Vermerk tragen, dass sie bei Kindern unter 6 Jahren nicht verwendet werden sollen. Namentlich betrifft es Hustenmittel, die – meist in Form einer Kombination – ein Antihistaminikum (Chlorphenamin, Diphenhydramin u.a.), eine hustendämpfende Substanz (Dextromethorphan u.a.), das Expektorans Guaifenesin oder ein zur Abschwellung dienendes Sympathomimetikum (Ephedrin, Phenylephrin u.a.) enthalten. Hauptgründe für diesen Entscheid sind, dass es kaum Daten gibt, welche die Wirksamkeit solcher Hustenmittel bei kleinen Kindern belegen, dass kleine Kinder viel erkältet seien und dementsprechend häufig Hustenmittel bräuchten, dass es zu Falschgebrauch, Überdosierungen und vereinzelten schweren Nebenwirkungen gekommen sei, und dass sich kleine Kindern kaum über allfällige Nebenwirkungen zu äussern vermöchten.

Informationen der kanadischen Arzneimittelbehörde:
http://www.hc-sc.gc.ca/ahc-asc/media/advisories-avis/_2008/2008_184info1-eng.php
http://www.hc-sc.gc.ca/ahc-asc/media/advisories-avis/_2008/2008_184-eng.php

 

Giemen bei Kleinkindern mit Virusinfekten: kein Nutzen durch Steroid

Verfasst von: Urspeter Masche
Datum: 2. Februar 2009

In einer englischen Doppelblindstudie befasste man sich mit 687 Kindern im Alter zwischen 10 Monaten und 5 Jahren, die sich wegen eines zu Giemen führenden viralen Infekts der oberen Luftwege im Spital eingefunden hatten. Man verabreichte ihnen oral während 5 Tagen entweder Prednisolon (10 mg/Tag bei den unter 2 Jährigen, 20 mg/Tag bei den über 2 Jährigen). Als primärer Endpunkt wurde die Hospitalisationsdauer untersucht. Sie lag in der Prednisolon-Gruppe im Median bei 11 Stunden, in der Placebo-Gruppe bei knapp 14 Stunden, was keinen signifikanten Unterschied bedeutete. Auch sonst trug Prednisolon nichts Wesentliches zur Verbesserung des Krankheitsverlaufs bei.

Volltext der Studie aus dem "New England Journal of Medicine":
http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa0804897

Früherer BDN-Text zu Steroiden und Bronchiolitis:
http://www.infomed.ch/bdn.php?bdnid=46

 
Februar 2009
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

infosheet projekt infos

pharma-kritik abonnieren

infomed-screen abonnieren

mailingliste abonnieren

rss feed abonnieren

Ressourcen Links
Bad Drug News index
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
pharma-kritik neu im web
aktueller pharma-kritik jahrgang