telegramm

Honni soit qui mal y pense

Verfasst von: Natalie Marty
Datum: 27. Mai 2020

Geschenke von pharmazeutischen Firmen beeinflussen offenbar das Verschreibungsverhalten – und sie sind in dieser französischen Studie alles andere als selten.

 
Honni soit qui mal y pense (27. Mai 2020)
Copyright © 2020 Infomed-Verlags-AG

100 wichtige Medikamente

mailingliste abonnieren

Ressourcen Links
pharma-kritik abonnemente
infomed-screen abonnemente
aktueller pharma-kritik jahrgang
pharma-kritik neu im web
Bad Drug News index